Stephan Machinery

Als STEPHAN 1953 in Hameln (in der Nähe von Hannover/Deutschland) von der Stephan Familie gegründet wurde, begann das Unternehmen seine Aktivität mit der Herstellung von Fleischschneidemaschinen und Maschinen für die Herstellung von Back-  und weiteren Lebensmittelprodukten – mit Kapazitäten von 10 bis 120 l.

Heute ist STEPHAN Machinery der Spezialist, wenn es um die Konstruktion sowie Herstellung von Maschinen und Anlagen für die Prozesse in der Lebensmittelproduktion geht. Mit mehr als 60 Jahren Erfahrung in der Lebensmittelindustrie beliefern wir die führenden Lebensmittelmarken mit kundengerechten Maschinen zur Unterstützung der Produktionsprozesse und Steigerung der Effizienz.

Seit 10 Jahren sind wir ebenfalls Anbieter für das Prozessengineerung und Automationslösungen.

Es war schon immer unser oberstes Ziel, Maschinen für die Steigerung und Verbesserung von Produktionsprozessen zu entwerfen und zu entwickeln. Stephan Machinery bietet Maschinen sowie  Engineering/ Automationslösungen für unterschiedliche Anwendungsgebiete an, z. B.: Molkereiprodukte,  Convenience Food, Fleisch- und Süßwaren. Bei unseren wichtigsten Kunden handelt es sich um weltweit bekannte und tätige Unternehmen. Unsere Exportrate liegt global bei ca. 80 %. Zukünftig werden wir uns mehr auf schlüsselfertige Lösungen konzentrieren, um den Anforderungen unserer Kunden in der Lebensmittelindustrie noch mehr gerecht zu werden.

Das Jahr 2013 war ein sehr besonderes für STEPHAN. Seit 1999 war STEPHAN Unternehmensmitglied bei verschiedenen italienischen Muttergesellschaften. Während dieser Zeit verschwand der bekannte und gute  Name STEPHAN erst einmal aus den Medien nach und nach. Jedoch in 2013 wurde STEPHAN wieder unabhängig. 

Langjährige, zuverlässige Qualität! Hierfür steht die Firma STEPHAN, weltweit führend in der Lebensmittelbranche. STEPHAN Maschinen sind für folgende Prozesse unübertroffen einsetzbar: Mischen, Emulgieren, Kneten, direkte und indirekte Erhitzung, Vakuumprozesse, Kochen, Zerkleinern etc.

FrymaKoruma

FrymaKoruma ist seit über 65 Jahren einer der weltweit führenden Anbieter für verfahrenstechnische Maschinen und Prozessanlagen. Die Firma bietet ein breites Sortiment an Mühlen, Inline-Maschinen und Vakuumprozessanlagen für die Pharma-, Kosmetik-, Lebensmittel- und chemische Industrie. FrymaKoruma unterhält zwei Standorte im schweizerischen Rheinfelden und im deutschen  Neuenburg. Derzeit sind von FrymaKoruma mehr als 23.000 Maschinen in über 180 Ländern im Einsatz, und jedes Jahr werden ca. 200 Maschinen auf dieser Liste ergänzt. Rund 160 Mitarbeiter betreuen und beliefern Kunden aus aller Welt.

Seit April 2014 kooperieren FrymaKoruma und Stephan Machinery (Hameln/Deutschland) in einer auf Prozesstechnik spezialisierten Gruppe mit dem Namen ProXES (Processing and eXpert Engineering Services).

Die Technologie aus dem Hause FrymaKoruma wird zur Herstellung verschiedener Produkttypen eingesetzt: Pharmazeutische Wirkstoffe, Lippenstiftmassen, Cremes oder auch Mayonnaise, Ketchup und Schokolade werden auf den Anlagen produziert. Ob Nassvermahlung, Homogenisierung, Dispersion, Mischung, Entlüftung oder Desagglomeration – FrymaKoruma stellt das passende Verfahren zur Fertigung hochwertiger Produkte bei gleichzeitig kurzen Produktionszeiten.

Im Prozesstechnologie- und Schulungszentrum ProTec in Neuenburg können Kunden Maschinen testen und Versuche durchführen. Gemeinsam mit den Spezialisten von FrymaKoruma werden im Analytikum Rezepturen für flüssige und halbfeste Produkte entwickelt und optimiert. Darüber hinaus versteht sich ProTec als internationales Forum für Schulungen, Seminare, Wokshops und Konferenzen.

TERLET BV

Terlet Process Equipment & Systems in Zutphen (Niederlande) ist Spezialist für die Entwicklung und Produktion hochwertiger Komponenten und schlüsselfertiger Anlagen für die Be- und Verarbeitung sowie Verpackung von (flüssigen) Produkten. Mit mehr als 100jähriger Erfahrung ist Terlet als verlässlicher und professioneller Partner für die Lebensmittel- und  Körperpflegeindustrie bekannt.

Terlets Produktpalette umfasst: Prozessbehälter, Schabewärmetauscher (Terlothem), Bag-in-Box-Abfüllmaschinen (Van Meurs),  Drehspulentanks (Maxxitherm), Chargenanlagen (Culimaster), Vakuumbegasungsmaschinen, Module und komplette Prozesslinien. Mit diesen Maschinen können hochviskose, flüssige Lebensmittel und Körperpflegeprodukte, z. B. Soßen, Fruchtzubereitungen, Marmeladen, Wachs, Cremes, Suppen, Babykost und Fleisch hergestellt werden.

Zusätzlich zu der Lieferung von Neumaschinen hat sich Terlet auch auf die Modernisierung, Aufarbeitung, Reparatur und Wartung von Anlagen spezialisiert. Bei Ersatzteilbestellungen reagiert Terlet schnell und effektiv, da die meisten Ersatzteile im Lager vorrätig sind.

Terlet verfügt über eine eigene Pilotanlage (Terlet Technologie Center). Das Terlet Technologiezentrum ist nach den heutigen Anforderungen konzipiert worden und entspricht im Allgemeinen den modernen Hygienestandards, der Lebensmittelsicherheit und -verfahrenstechnik. Hilfsmittel wie Dampf und Glykol stehen zur Verfügung, so dass sowohl Tests auf Pilotanlagen gefahren werden können, als auch auf vormontierten Anlagen Produkte unter “normalen Betriebsbedingungen” produziert werden können.

Unter der Berücksichtigung, dass sowohl das Gebäude als auch die Ausstattung den modernen Lebensmittelproduktionsstandards entsprechen, können unsere Kunden Produkte nach Aussehen, Geschmack und Haltbarkeit intern testen.